test

Das ist der Anfang

Liebe daheim-Leser,
das ist der Anfang.
Es wird keine weitere daheim-Ausgabe mehr geben.
Die Gründe dafür sind keine dramatischen; wir
glauben nur, dass die Zeit gekommen ist, dieses
Projekt zu beenden. Vor fünf Jahren erschien die
erste daheim-Ausgabe mit dem autosuggestiven Titel
„REVOLUTION“. Wir wollten damals ein Magazin
ins Leben rufen, das uns selbst gefällt. Wir wollten
schreiben, gestalten und unsere Ideen umsetzen. Wir
wollten unser eigenes Ding machen.
Wir hatten nie Geld, aber wir glaubten an „daheim“.
Die schönste Erfahrung in diesen fünf Jahren waren
die Menschen, die wir dabei kennen lernten. In all die-
ser Zeit haben über 60 Leute an daheim geschrieben,
illustriert, gestaltet und programmiert – ohne dafür
einen Cent zu sehen. Sie alle haben es aus Freude an
der Sache getan. Dabei sind Freundschaften ent-
standen. Der Lohn bestand aus begeisterten Leser-
Emails, anerkennenden Worten und Gästebuchein-
trägen. Knapp 7000 Menschen haben heute daheim
abonniert – die einzige Marketing-Maßnahme waren
etwa 500 Aufkleber, von denen manche noch heute
an den Toilettenwänden von Bars, Clubs und Cafés in
München, Hamburg und Berlin kleben.
Viele der Illustratoren sind mittlerweile bei Agenturen
angestellt, viele der Autoren arbeiten heute hauptbe-
ruflich als Journalisten. Wir haben uns weiterentwi-
ckelt, unsere eigenen Ansprüche sind gewachsen,
wir wollen etwas Neues – doch dafür muss zuerst mit
Altem abgeschlossen werden.
Wir bedanken uns bei allen, die bei diesem Projekt
mitgewirkt haben und wir sagen Danke zu allen
daheim-Lesern! Die Zeit war gut mit euch!